Off
Microsoft Dynamics 365
Apps & Tools kombinieren oder Branchenlösungen verwenden?
Profile picture for user Bert Enziger
Bert Enzinger
Geschäftsführung, Sales
Cloud-Computing und Apps sind wichtige Trends für Microsoft Dynamics 365, an denen sich audius bei der Entwicklung eigener Software-Produkte orientiert. Allerdings nicht immer und nicht mit allen Mitteln. Warum? Weil im Zentrum unserer Überlegungen immer die beste Lösung für den Kunden steht. Und die ist in vielen Fällen eine unserer Branchenlösungen. Vergleichen wir daher einmal Vorteile und Grenzen von Apps und Branchenlösungen.

Microsoft baut seine Cloud-Lösungen stetig aus und bietet mit Dynamics 365 Finance and Operations bzw. Dynamics 365 Business Central ERP-Systeme sowie mit Dynamics 365 Sales und Dynamics 365 Customer Service CRM-Funktionen an. Das Ganze lässt sich jeweils nach Belieben ergänzen um Office 365 und viele Drittanbieter-Apps aus der Microsoft AppSource.    

Die Basis für die audius Branchenlösungen ist das CRM-System mit einheitlicher Datenbank und Oberfläche für den Anwender. Sämtliche audius-Lösungen sind mit Dynamics 365 Sales, Customer Service sowie Field Service kompatibel. Dabei werden seit jeher ERP-Komponenten integriert, ohne auf zwei grundlegend unterschiedlichen Lösungen für CRM und ERP aufzubauen. Überspitzt formuliert, stellt audius also mit audius:CRM+ERP schon seit einiger Zeit eine Branchenlösung bereit, die dem strategischen Ansatz von Dynamics 365 entspricht. Denn die Bündelung von vielen verschiedenen Apps und Tools ist oftmals nicht der Weg zur besten Lösung für den Kunden.

Zwar unterstützt audius den gezielten Einsatz von ergänzenden Apps im Arbeitsalltag, ausschlaggebend für stringente Geschäftsprozesse sind sie aber in den seltensten Fällen. Branchenlösungen, die in sich gereift und gewachsen sind, sollten Interessenten daher auf keinen Fall außer Acht lassen. Gerade bei unserer Branchenlösung audius:Software & Consulting gibt es regelmäßig Interessenten, die bis knapp vor einem Geschäftsabschluss eine Kombination aus diversen Apps bevorzugen. Nach eingehender Prüfung entscheiden sie sich dann aber meistens doch für die Branchenlösung, weil diese die gewünschten Geschäftsprozesse am straffsten, zielführendsten und effektivsten abbildet.

Die Problematik bei Apps ergibt sich aus dem Umstand, dass sie von verschiedenen Herstellern stammen und demnach nicht aufeinander abgestimmt sind. Da kommt man dann schnell in die Verlegenheit, zwischen den einzelnen Apps „Brücken“ zu bauen. Das macht ein System nicht gerade transparent und effizient. Eine Branchenlösung schließt diese Situation aus. 

Wenn Interessenten gezielt nach Apps fragen, ist ihnen oft nicht bewusst, dass Sie eigentlich ein CRM-System benötigen. Gewünscht ist eine Adressdatenbank, aus der die E-Mail-Adressen für ein Mailing ausgegeben werden. Oder die Provisionsabrechnung für die Mitarbeiter. Projektmanagement und Einsatzplanung im Außendienst.  

Gerade hier lohnt es sich, den Bedarf der Interessenten konkret unter die Lupe zu nehmen und womöglich – anstatt eines einzelnen Tools – eine Branchenlösung vorzustellen. Es gilt herauszufinden, welchen Funktionsumfang der Kunde letztendlich benötigt. Oft rechnet es sich, mit einer Branchenlösung ein zukunftssicheres System einzuführen und das Bündel an Grundfunktionen bei Bedarf gezielt zu ergänzen.  

audius bietet Branchenlösungen für das produzierende Gewerbe, Finanzdienstleister, Veranstaltungsanbieter und Softwarehersteller an und entwickelt diese im bewährten Stil kontinuierlich weiter. Inklusive verschiedenster Apps und Tools, zur Ergänzung von eigenen und Fremdprodukten. Der Leistungsumfang der Microsoft Produkte, die als Basis dienen, wird dabei stets berücksichtigt.

Wenn Sie mehr zu den audius Branchenlösungen erfahren wollen, sprechen Sie uns gerne an oder besuchen Sie uns unter https://www.audius.de

Bert Enzinger
Geschäftsführung, Sales 
+49 (8654) 4608 - 12