Ihr Ansprechpartner

Bild des Benutzers Yasemin Yeter
Projektassistenz
+49 7151 36900 447

-

Senior Consultant
+49 7151 369 00 244
 
Senior Consultant
+49 7151 369 00 244
12.06.2018

Erfolgsfaktoren einer Field Service Management Software

Mit Einführung einer Field Service Management Software liegt das Hauptaugenmerk auf einer insgesamten Verbesserung des Service-Prozesses durch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse.

Kundenzufriedenheit

Einer der wichtigsten Aspekte ist die Kundenzufriedenheit. Durch die Digitalisierung der Prozesse können Termine schneller disponiert werden, der passende Servicetechniker mit den geforderten Kenntnissen zugeordnet werden sowie die Termine genauer bestimmt werden. Aufgrund dessen wird die First-Time-Fix-Rate erhöht, d.h. Aufträge können öfter auf Anhieb erledigt werden und es sind keine Nachfolgetermine erforderlich. Somit erhöht sich die Kundenzufriedenheit signifikant.

Zufriedene Mitarbeiter

Nicht zu vergessen ist die Mitarbeiterzufriedenheit. Ausgestattet mit der neuesten Technologie, mit Zugriff auf umfangreiche Informationen (Kundenhistorie, Gerät, Verträge) und Echtzeit-Updates kann der Servicetechniker die anstehenden Aufgaben so effizient wie nur möglich erledigen. Denn eine höhere First-Time-Fix-Rate sorgt nicht nur für eine höhere Kundenzufriedenheit, sondern auch für eine höhere Zufriedenheit bei den Mitarbeitern. Neben dem Außendienst profitiert natürlich auch der Innendienst von der Einführung einer Field Service Management Software. Die Disponierung wird erleichtert, durch die Automatisierung werden die Prozesse beschleunigt und ihre Qualität erhöht (schnellere Terminvergabe, Auswahl des passenden Servicetechnikers).

Mehr Effizienz, geringere Kosten, besserer Überblick

Durch die Digitalisierung und Nutzung einer Field Service Management Software werden große Datenmengen eingebunden und stehen in jedem Prozessschritt zur Verfügung: Kundenhistorie, Geräteinformationen, Verträge. Zum Einen kann durch die Digitalisierung der Prozesse automatisch der passende Servicetechniker in der Disposition zugeordnet werden, zum Anderen stehen dem Servicetechniker umfangreiche Informationen zur Verfügung, die ihn bei der Arbeit unterstützen. Außerdem können diese Daten natürlich auf unterschiedliche Weise ausgewertet werden und damit zu einer kontinuierlichen Kontrolle und Verbesserung des Prozesses genutzt werden. Insgesamt lassen sich so die Qualität und Zufriedenheit erhöhen!

-